Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/plugin.php on line 601

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/plugin.php on line 601
Epilieren: Haare entfernen ohne Autsch? So geht’s!

Epilieren – die effektive Haarentfernung

Epilieren Spätestens, wenn die Bade- und Bikinisaison wieder beginnt, wollen wir alle glatte Haut ohne störende Härchen. Doch welche Haarentfernungsmethode ist die beste? Viele machen einen großen Bogen um das Thema Epilieren. Schon allein wegen der Schmerzen. Ich habe die Methode auf Herz und Nieren für dich getestet. Und so viel sei schon einmal verraten: Die Ergebnisse sind überzeugend.

Epilieren – Was ist das überhaupt?

Zugegeben: So ein Epilierer sieht auf den ersten Blick wie ein Folterwerkzeug in hübschem Pink oder Weiß aus. Besonders der Kopf mit seinen Zinken und Walzen wirkt nicht besonders vertrauenerweckend. Aber diese Walzen und Metallhäkchen haben natürlich eine überlegte Funktion. Du musst dir einen Epilierer wie eine Ansammlung elektrischer Pinzetten vorstellen, die jedes Härchen an den Beinen oder anderen Bereichen ergreifen und durch die Bewegung herauszupfen. Die Walzen sorgen dafür, dass die Härchen aufgestellt werden.

Die Vorteile dieser Methode liegen auf der Hand: Weil die Härchen nicht, wie bei der Rasur, abgeschnitten sondern an der Wurzel entfernt werden, ist das Ergebnis weitaus glatter. Außerdem wachsen sie viel langsamer nach. Je öfter du epilierst, desto dünner werden sie außerdem.

Nun jedoch das große Aber: Es ziept. Je nachdem, wie empfindlich du bist und welche Körperpartie du bearbeitest, sogar gewaltig. Allerdings ist es beim Epilieren wie beim Augenbrauen zupfen: Sobald du und deine Haut dich daran gewöhnt haben, merkst du kaum noch etwas. Was du also brauchst, ist ein wenig Übung. Und die richtige Vorbereitung.

Welche Körperregionen lassen sich epilieren?

Mit den richtigen Epilierern kannst du nicht nur die Beine, sondern auch das Gesicht und die Intimzone enthaaren. Achte einfach darauf, dass dein Gerät dafür die passenden Aufsätze mitbringt.

Vor dem Epilieren: so findest du das passende Gerät

Bevor du dich an die Haarentfernung machst, solltest du erst einmal das richtige Gerät finden. Und hier wird es für Epilier-Neulinge oft schwierig. Gilette, Braun, Philips: Alle großen Marken, die auch Elektrorasierer für Männer anbieten, haben mindestens ein Epiliergerät im Angebot. Wie so oft solltest du beim Kauf eines Epilierers auf Qualität und beste Verarbeitung achten.

Falls Du auf der Suche nach einem passenden Epiliergerät bist, dann geht es hier zum großen Epilierer Test.

Je mehr Pinzetten sich auf dem Kopf drehen, desto schneller und schmerzfreier ist es überstanden. Die einzelnen Metallteile sollten sehr dicht schließen, damit sie auch feine Härchen erwischen. Genoppte Walzen sorgen dafür, dass sich die Härchen besonders gut aufstellen. Gute Epilierer bringen verschiedene Aufsätze mit, sodass du die Geräte zum Beispiel auch gegen einen Damenbart, am Kinn oder im empfindlichen Intimbereich anwenden kannst.

Zum Schluss solltest du noch einen Blick auf die Form und die Geschwindigkeit werfen. Je besser du das Gerät greifen kannst, desto weniger Schmerzen bereitet das Epilieren (dazu später mehr). Und je schneller der Kopf sich dreht und die Pinzetten zugreifen, desto weniger Zeit haben deine Nerven, den Schmerz zu registrieren – und es ist vorbei, bevor du überhaupt gucken kannst.

Die Haut aufs Epilieren einstimmen

Wenn du das richtige Gerät gefunden hast, kann es ja direkt losgehen, oder? Nicht ganz. Mit ein paar Handgriffen und Pflegeprodukten stimmst du deine Haut so ein, dass es schneller, ohne Irritationen und mit besten Ergebnissen funktioniert. Hier meine Tipps zur Vorbereitung:

1Ein Peeling der Haut ist absolut wichtig. Denn so entfernst du tote Hautschuppen und selbst feine Härchen liegen frei und können vom Epilierer gezupft werden.

2Auch wenn es dir schwer fällt: Lass die Härchen noch ein wenig wachsen. Erst ab rund 2 mm Länge kann das Gerät die Härchen wirklich erfassen. Andersrum heißt das auch: Sollte der Wuchs länger als 5 mm sein, stutze ihn vorher zurecht.

3 Du kennst es bestimmt vom Rasieren: Unter der Dusche oder in der Wanne klappt es am besten. Warmes Wasser sorgt dafür, dass sich die Poren öffnen und die Haut besser durchblutet wird. Dadurch sitzen die einzelnen Härchen praktisch lockerer und der Körper ist weniger schmerzempfindlich. Direkt nach dem Bad (oder währenddessen, wenn das Gerät dafür geeignet ist) gelingt das Epilieren also am besten.

Epilieren: So wird’s gemacht

Jetzt kann es aber wirklich losgehen. Ungeübte können hierbei einiges falsch machen, weshalb dir meine Tipps helfen sollen, von Anfang an die besten Ergebnisse zu erzielen:

1Setze das Gerät immer senkrecht zum Körper an. Der (meist ergonomisch geformte) Kopf muss genau aufliegen, damit es funktioniert.

2Je nach Produkt (für die Nass- oder Trockenanwendung) sollte die Haut immer feucht und gleitfähig oder trocken gehalten werden. Die Nassmethode ist meist beliebter, weil sie direkt in der Dusche oder Wanne angewendet werden kann.

3 Für alle Methoden gilt: Halte die Haut immer straff. So verhinderst du auch, dass aus Versehen Haut statt Haare in den Epilierer gelangen.

Nach dem Epilieren ist Pflege wichtig

So, geschafft! Und war doch gar nicht so schlimm oder? Damit sich deine Haut von der kleinen Schönheitstortur wieder erholt, solltest du ihre Pflege besonders sorgfältig gestalten:

1Creme dich gut ein. Beruhigende Lotionen, die speziell für die Behandlung nach der Haarentfernung geeignet sind, geben der Haut Feuchtigkeit und wirken der Reizung entgegen. Auch After Sun-Produkte sind eine gute Wahl, weil sie auf die gleichen Probleme ausgelegt sind, wie die Rasurpflegen.

2Kühle die Stelle mit einem Kühlgel oder -pad. So lässt der Schmerz schnell nach. Auch kleine Schwellungen verschwinden so schneller.

3Ein Tipp aus der Natur: Aloe Vera-Gel (gibt’s in Apotheken und Drogerien oder Naturmärkten) hat all diese Eigenschaften in sich vereint. Es kühlt hervorragend und sorgt für weniger Schmerzen und eine beruhigte Haut.

Kleines Fazit: Epilieren ja oder nein?

Eines vorweg: Ich bin zwar von robuster Natur, aber in Sachen Haarezupfen doch eher eine Memme. Trotzdem habe ich mich schnell an das Epilieren gewöhnt, zumal mein Körper nach wenigen Umdrehungen an der Stelle eh auf stumm geschaltet hat.

Nicht ganz ohne ist die Anwendung und das ganze Pflegeprogramm, das man erst einmal erlernen muss. Und selbstverständlich ist die Auswahl des richtigen Elektrogeräts zu einem guten Preis auch ein bisschen aufwendig. Aber: Die extra Pflege, die ich meinem Körper vor dem Epilieren angedeihen lasse, hat dazu geführt, dass ich mich insgesamt besser um mich selbst kümmere.

Und die Ergebnisse lassen – vor allem, weil sie ein paar Wochen halten – wirklich keine Wünsche offen.

Hast Du noch Fragen zum Thema Epilieren?

Schau Dir die Seite Fragen und Antworten zum Thema Epilieren an.

Schreibe ein Kommentar unter diesen Beitrag oder schreibe mir eine E-Mail an Frag-Hanna@enthaarung-info.de.

Ich freue mich über Dein Feedback.

Tags:

Hallo liebe Leserin, ich bin leidenschaftliche Autorin zu den Themen Beauty & Mode. Mein Motto ist "Nobody is perfect" - wenn Du einen Tipp für mich hast oder einen Fehler findest, freue ich mich auf dein Feedback - gerne als Kommentar. Viel Spaß beim Lesen, Hanna
1 Kommentar
  1. Antworten Clemens 12. Januar 2017 um 10:16

    Hallo Hanna , ich bin ein Mann und am ganzen Körper epiliert. Das enthaarte Hautgefühl ist einfach angenehmer und wie du schreibst,kümmert man sich durch die Vorbereitung und das Epilieren mehr um seinen Körper.
    Ich entferne alle Körperhaare mit dem Epilierer,auch die Scham-und Achselhaare,das tut nur am Anfang weh. Nach und nach wachsen die Haare immer spärlicher und lassen sich ganz leicht entfernen .
    Haarentfernung bei Männern hat mit „schwul“ überhaupt nichts zu tun . Es ist vielmehr eine Frage der Ästhetik und der Hygiene. Und natürlich auch des eigenen Wohlbefindens und dem meiner Partnerin. Die mir immer sehr gern meinen Rücken epiliert .
    Herzliche Grüße

Sag uns Deine Meinung!

Search
Login/Register access is temporary disabled

Fatal error: Uncaught ArgumentCountError: Too few arguments to function Minify_HTML::__construct(), 0 passed in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/classes/autoptimizeHTML.php on line 51 and at least 1 expected in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/classes/external/php/minify-html.php:69 Stack trace: #0 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/classes/autoptimizeHTML.php(51): Minify_HTML->__construct() #1 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/autoptimize.php(250): autoptimizeHTML->minify() #2 [internal function]: autoptimize_end_buffering('<!DOCTYPE html>...', 9) #3 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/functions.php(3570): ob_end_flush() #4 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/plugin.php(525): wp_ob_end_flush_all('') #5 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/load.php(635): do_action('shutdown') #6 [internal function]: shutdown_action_hook() #7 {main} thrown in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/classes/external/php/minify-html.php on line 69