Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/plugin.php on line 601

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/plugin.php on line 601
Fragen und Antworten zu Waxing - Waxing Wissen

Waxing: Fragen und Antworten

Das Waxing gehört zu den beliebtesten Haarentfernungsmethoden, wenn es um die langfristige Entfernung der Haare geht. Anders als bei der Anwendung von einem Rasierer kannst Du beim Waxing

Fragen und Antworten zu Waxing

Fragen und Antworten zu Waxing – © Stasique

davon ausgehen, dass die Entfernung der Haare nicht nur für einen Tag, sondern gleich mehrere Wochen anhält. Besonders schön ist dies dann, wenn in den Sommermonaten nicht permanent an die Haarentfernung an den Beinen und im Intimbereich gedacht werden  muss, sondern kurze Hosen oder Röcke sowie der Bikini problemlos getragen werden kann.

Trotz des hohen Bekanntheitsgrades vom Waxing gibt es jedoch viele Fragen, die sich rund um diese Art der Haarentfernung aufzeigen. Ich habe daher an dieser Stelle einmal die wichtigsten Fragen zusammengetragen und für Dich beantwortet. In der Hoffnung, Dir damit etwas weiterzuhelfen. Deine Frage(n) sind nicht beantwortet? Dann schreib mir einfach eine E-Mail an Frag-Mareike@enthaarung-info.de

 

Wie lang müssen die Haare sein, damit sie mit Waxing entfernt werden können?

Um ein ordentliches und vor allen Dingen gründliches Waxing durchführen zu können, ist es wichtig, dass die zu entfernenden Haare nicht zu kurz sind. Das Wachs hat sonst nämlich keine Chance, sich richtig mit den Haaren zu verbinden und kann diese daher auch nicht heraus ziehen. Für Dich bedeutet das, dass Du Deine Haare für mindestens 8 bis 10 Tage wachsen lassen musst, bevor Du sie entfernen kannst.

Die 8 bis 10 Tage gelten jedoch nur, wenn Du im Vorfeld rasiert hast. Hast Du vorher ebenfalls Waxing gemacht, dann musst Du dich an der Haarlänge orientieren, die mindestens 5 mm betragen muss.

Muss ich unbedingt in ein Studio gehen oder kann ich das Waxing auch zu Hause machen

Du bist natürlich nicht dazu verpflichtet, das Waxing in einem professionellen Studio durchführen zu lassen. Du kannst auch zu Hause Deinen Körper enthaaren. Jedoch würde ich Dir immer empfehlen, für die ersten Enthaarungen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. So kannst Du alle Abläufe genau lernen, kennst den Schmerz und kannst mit ihm umgehen und bekommst zusätzlich eine gute Grundlage, auf der Du dann aufbauen kannst. Denn besonders bei den ersten Sitzungen ist es relativ schwer, alle Haare gleich von Anfang an zu entfernen. Vielmehr gehört ein wenig Erfahrung dazu, bei den ersten Versuchen ein gutes Ergebnis zu erzielen. Ist dann jedoch der Grundstein gelegt, kannst Du auch in „Heimarbeit“ deinen Körper nach Wunsch mit Hilfe von Waxing enthaaren.

Muss ich immer Körperpuder verwenden?

Nein. Das Körperpuder wird nur dann nötig, wenn Du sehr schwitzt oder Deine Haut nachfettet. Eine trockene und fettfreie Haut ist wichtig, um ein gutes Ergebnis beim Waxing erzielen zu können. Gelingt es Dir nicht, die Haut mit einer Reinigung und einem ordentlichen Abtrocknen entsprechend vorzubereiten, sollte ein Körperpuder zum Einsatz kommen, um optimale Voraussetzungen zu schaffen. Ansonsten kannst Du auch darauf verzichten und die Haut einfach nur ordentlich waschen und abtrocknen.

Woher weiß ich, wann das Wachs die richtige Temperatur hat?

Ist das Wachs zu heiß, verbrennst Du dich ganz leicht, ist es zu kalt, lässt es sich nicht ordentlich verstreichen. Versuche daher immer, vor dem Auftragen einen Test bezüglich der Konsistenz durchzuführen, um Verbrennungen zu umgehen und keine Zeit beim Waxing zu verlieren.

Im besten Falle nutzt Du einen Wachserwärmer. Der sagt Dir nämlich sehr genau, wann Dein Wachs die passende Temperatur hat. Erhitze das Wachs möglichst nicht in der Mikrowelle, da es dabei eigentlich immer viel zu heiß wird und Du dich auf jeden Fall verbrennst. Erhitzt Du es im Wasserbad, dann tue dies langsam und rühre es um, sobald dies möglich ist. Ist das Wachs so weich wie hochwertiger Honig und läuft dieses etwas zäh von Deinem Spatel, dann hat es eine gute Konsistenz. Trage es trotz alledem immer erst einmal auf einer kleinen Hautstelle auf, die wenig schmerzempfindlich ist, um die Temperatur noch einmal am eigenen Körper zu testen. Das Wachs darf beim Auftragen nicht von Deinem Bein, Arm oder was auch immer Du enthaaren willst laufen. Es muss sich gut verstreichen lassen und auch relativ schnell fest werden.

Um die richtige Temperatur zu finden, bedarf es also etwas Erfahrung. Keine Angst, die wirst Du auf jeden Fall mit der Zeit sammeln können.

Kann ich Wachsstreifen selber herstellen?

Selbstverständlich kannst Du das. Du benötigst dafür Stoffstreifen aus Baumwolle und Wachs, welches Du im besten Falle selbst herstellst. Du kannst aber auch gekauftes Wachs nehmen. Ganz so, wie Du dies möchtest.

Stellst Du das Wachs selbst her, benötigst Du lediglich Zucker, Zitrone und einen Schuss Wasser. Ich habe Dir die genaue Herstellung von Wachs sowie von Wachsstreifen in einem separaten Beitrag ausführlich beschrieben.

Achte immer darauf, dass die Wachsstreifen nicht zu groß sind, Du einen kleinen Teil des Streifens ohne Wachs hast, damit Du ordentlich anfassen kannst und das das Wachs beim Auftragen auf die Streifen nicht zu flüssig ist, damit es nicht permanent runterläuft.

Was kann ich tun, wenn das Waxing schmerzhaft ist?

Auch wenn es bitter ist: Gehe von Anfang an davon aus, dass Waxing keine schmerzlose Art der Haarentfernung ist. Wenn Du Dir das immer ins Gedächtnis rufst, wirst Du auch viel lockerer an die ganze Sache herangehen.

Waxing ist besonders zu beginn nichts für schwache Nerven. Während die Beine noch recht schmerzempfindlich sind, stellt der Intimbereich für viele Anwender eine sehr große Überwindung dar. Er ist sehr schmerzempfindlich und veranlasst vor allen Dingen Männer, in dieser Körperregion auf ein Waxing zu verzichten und doch lieber zum guten alten Rasierer oder zumindest zum Sugaring zu greifen. Solltest Du also sehr schmerzempfindlich sein und eine Möglichkeit sehen, diesen Schmerz zu überwinden, empfehle ich Dir, eine andere Haarentfernungsmethode auszuwählen, bei der Du weniger leiden musst.

Übrigens: Je öfter Du das Waxing anwendest, umso weniger schmerzempfindlich bist Du. Der Schmerz geht zwar nicht weg. Aber Du empfindest ihn nicht mehr so intensiv.

Meine Haut ist nach dem Waxing sehr gereizt, was hilft dagegen?

Wenn Deine Haut nach dem Waxing sehr empfindlich ist, dann empfehle ich Dir ein gutes Körperöl. Dies bekommst Du in der Drogerie oder aber auch in der Apotheke. Im besten Falle enthält das Öl kein Parfüm und dafür viel Aloe Vera. Trage es einfach nach dem Waxing auf die behandelten Stellen auf und lass es in Ruhe einziehen. Du wirst recht schnell erkennen, dass sich die Haut sehr gut davon erholt.

Versuche zudem, so viel Luft wie nur möglich an die Haut zu lassen. Trage daher keine zu enge Kleidung und achte darauf, dass die ausgewählte Kleidung möglichst aus natürlichen Stoffen besteht und atmungsaktiv ist. Polyester ist daher weniger geeignet, Baumwolle hingegen sehr gut.

Geh nach dem Enthaaren nicht direkt ins Solarium oder in die Sauna. Auch dies kann zu Hautirritationen führen und den Heilungsprozess der Haut negativ beeinflussen.

Wie teuer ist Waxing in einem Studio?

Einen festen Preis kann ich Dir leider nicht nennen, da jedes Studio seine eigenen Preise macht. Hinzu kommt, dass jede Körperregion nach einem anderen Preis verlangt, da der Aufwand unterschiedlich ausfällt. Als Faustregel kannst Du Dir allerdings merken, dass der Intimbereich besonders teuer ist, Arme und Beine hingegen etwas preiswerter. Im besten Falle erkundigst Du dich im Vorfeld bei einigen Studios nach dem Preisen. Dabei kannst Du auch gleich prüfen, ob Du dich in den Studios wohl fühlen würdest oder eher nicht. Die so erhaltenen Preise kannst Du dann gut miteinander vergleichen und so abwägen, welche Behandlung Du wo durchführen lassen möchtest.

Übrigens: Das Waxing ist etwas preiswerter als das Sugaring.

Hallo lieber Leser, ich bin Beautybloggerin und beschäftige mich seit längerem mit dem Thema "Waxing", was ich auch selbst sehr häufig praktiziere. In den Artikeln habe ich meine Erfahrungen niedergeschrieben. Sollte sich ein Fehler in den Text eingeschlichen haben oder Du einen Tipp für mich hast, freue ich mich über eine Nachricht von Dir. Viel Spaß beim Lesen und Erfolg beim Waxen, Mareike
Wir freuen uns, wenn Du deine Gedanken mit uns teilst

Sag uns Deine Meinung!

Search
Login/Register access is temporary disabled

Fatal error: Uncaught ArgumentCountError: Too few arguments to function Minify_HTML::__construct(), 0 passed in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/classes/autoptimizeHTML.php on line 51 and at least 1 expected in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/classes/external/php/minify-html.php:69 Stack trace: #0 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/classes/autoptimizeHTML.php(51): Minify_HTML->__construct() #1 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/autoptimize.php(250): autoptimizeHTML->minify() #2 [internal function]: autoptimize_end_buffering('<!DOCTYPE html>...', 9) #3 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/functions.php(3570): ob_end_flush() #4 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/plugin.php(525): wp_ob_end_flush_all('') #5 /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-includes/load.php(635): do_action('shutdown') #6 [internal function]: shutdown_action_hook() #7 {main} thrown in /home/www/projekte/enthaarung-info/wp-content/plugins/autoptimize/classes/external/php/minify-html.php on line 69